Meine Vorbilder


Niemand findet seine Worte einfach so. Man liest und liest und liest. Wenn man dann schreibt, baut man seinen Text auf den Werken anderer auf, denn man kann nicht ausblenden, was man gelesen und dabei gelernt hat. Und auch deren Texte hatten Geburtshelfer. Schließlich sagte schon Aristoteles in seiner Poetik, dass alle Dichtung Nachahmung sei. (Quelle: Wikipedia)

Für einige Schriftsteller hege ich ganz besondere Bewunderung:

Terry Pratchett

Er ist für mich einfach der Gott aller Schriftsteller. Mein Lieblingsbuch von ihm ist „Der Zeitdieb“, auch wenn alle anderen Bücher von ihm genauso gut sind. Auch wenn das sehr albern ist, bin ich total stolz darauf, am gleichen Tag Geburtstag zu haben, wie er hatte. Als Terry Pratchett gestorben ist, war ich sehr traurig.

Patrick Rothfuss

Selten hat mich eine Geschichte so gefesselt, wie die von Kvothe. Ich kann es nicht abwarten, bis der letzte Band endlich erscheint. („Der Name des Windes“, „Die Furcht des Weisen“).

Kerstin Gier

Ich liebe die Edelsteintrilogie! („Rubinrot“, „Saphirblau“, „Smaragdgrün“)

Stephen King

Er ist einfach der Meister. Zu meinen Lieblingsbüchern von ihm gehören: „The Stand, das letzte Gefecht“ und „Das Leben und das Schreiben“

Elizabeth George

Ihre Inspector-Lynley-Romane habe ich im Urlaub verschlungen. Auch ihren Schreibratgeber („Wort für Wort“) finde ich fantastisch.

T. A. Wegberg

Als ich die letzte Zeile seines Buches „Herzbesetzer“ gelesen hatte, war ich noch lange nicht bereit, mich von den liebevoll gezeichneten Figuren zu verabschieden. Schnief! Ich gebe nicht auf, auf eine Fortsetzung zu hoffen.

Jeffery Deaver

Ich bin süchtig nach seinen Romanen über Lincoln Rhyme und Kathrin Dance. Es ist wirklich schwer, sich für ein Lieblingsbuch bei ihm zu entscheiden, denn die sind wirklich alle gut. Wenn ich müsste, würde ich wohl für „Der Täuscher“ entscheiden.

Jonathan Stroud

Ich mochte die Bartimäus-Triologie schon sehr, aber die Lockwood-Reihe mag ich noch lieber. („Lockwood & Co – Die seufzende Wendeltrepp“)

Sebastian Fitzek

Ich lese seine Bücher nicht nur sehr gern, ich versuche auch, keine seiner Buchpremieren zu verpassen. Das sind immer tolle Shows. Es ist wirklich gut, dass er in Berlin wohnt.

Kategorien:Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: